Nachlese: 1. Early-Career Nachwuchspreis der ÖGPH

Der ÖGPH-Nachwuchspreis (Early Career Researchers Award) wurde 2020 ins Leben gerufen und im Rahmen der ÖGPH-Frühjahrstagung vergeben. Die Preise sollen Nachwuchswissenschaftler/innen die Teilnahme an Public-Health-Konferenzen ermöglichen:

1. Preis: Erstattung der Teilnahmegebühr für eine Jahrestagung der European Public Health Association (EUPHA)

2. Preis: 200€ Reisekostenzuschuss für eine Jahrestagung der European Public Health Association (EUPHA)

3. Preis: für Studierende: ÖGPH-Jahresmitgliedschaft für ein Jahr & ÖGPH-Tagungsgebühr für 2021; für Nicht-
               Studierende: ÖGPH-Jahresmitgliedschaft für ein Jahr

Nachwuchswissenschaftler/innen wurden eingeladen, ihre Abstracts für die ÖGPH-Jahrestagung einzureichen. Die Einreicher/innen der sechs am besten bewerteten Abstracts wurden eingeladen, ihren Beitrag im Rahmen der ÖGPH-Frühjahrstagung vor einer Jury zu präsentieren. Die Ergebnisse von Abstractreview und die Bewertung der Präsentationen mündeten in der Gesamtbewertung:

                                                                  

NachwuchswissenschaftlerInnen
  1. Platz:
    Moritz OberndoferEffektivität von E-Zigaretten in der RaucherInnenentwöhnung: Systematischer Review und Meta-Analyse“

     
  2. Platz:
    Nicole Grössmann „Publicly accessible evidence of health related quality of life benefits associated with cancer drugs approved by the European Medicines Agency between 2009 and 2015

     
  3. Platz:
    Alexander Braun
    „Methodische Anmerkungen zur gesundheitsökonomischen Bewertung der Demenzversorgung.”

     
  4. Platz:
    Lovro Markovic „Arbeitsbezogenes Wohlbefinden und ,,Outness“ bei österreichischen LGBTIQ ArbeiterInnen.”

     
  5. Platz:
    Agata Laszewska „„Healthcare resource use and productivity loss among adults with mental health diagnoses in Austria.”
  1. Platz:
    Denise Zöhrer „Altersspezifische und generationsübergreifende Partizipationsmethoden in der Gesundheitsförderung.”